Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Sie will nur befreundet sein? 10 Tipps gegen die Freundschaftszone

Was, wenn sie nicht mehr als Freundschaft will?

Sie will nur befreundet sein? Alex und Horst haben sich intensiv mit dem Problem der Freundschaftszone auseinander gesetzt.

Sie geben dir in einer spannenden Diskussion die entscheidenden 10 Flirt-Tipps, damit du den Satz „du bist total nett, aber lass uns doch nur Freunde bleiben“ zukünftig nie mehr hören musst.

Du wirst in folgendem Video lernen,


  • was die entscheidenden Unterschiede zwischen einem Kumpel und einem Liebhaber sind
  • wie du schrittweise sexuelles Interesse aufbauen kannst
  • wie du von ihr direkt als Liebhaber und nicht nur als Kumpel wahrgenommen wirst
  • warum und wann Frauen dich in die Freundschaftszone stecken
  • was die Erwartungen von Frauen an dich als sexuell-selbstbewusstem Mann sind
  • wie die weibliche Perspektive auf das Thema Freundschaftzone aussieht
  • welche Erfahrungen wir dazu aus hunderten Flirtcoachings sammeln durften

Wenn dir das Video weitergeholfen hat oder du einen Kumpel kennst, mit dem eine Frau nur befreundet sein will, dann schicke ihm doch den Link zu unserem Video weiter: „Sie will nur befreundet sein? 10 Tipps gegen die Freundschaftszone“.

Hier zudem eine humorvolle Beschreibung des Problems vom Comedian Dietmar Wischmeyer:

Denn immer wieder bekommen wir als Flirt University dutzendweise E-Mails von klagenden Männern, die uns enttäuscht mitteilen, dass die Frau ihrer Träume leider nur mit ihnen befreundet sein will. Er will mehr von ihr als nur ein Verhältnis, dass man als platonisch betiteln kann.

Oft wird diesen scheinbar unerreichbaren Frauen dann sogar noch über Jahre hinweg, wie ein treuer Dackel, hinterhergerannt in der ewigen Hoffnung: „irgendwann wird sie schon erkennen, was sie an mir hat“. Etwa in dem diese hoffnungsvollen Männer Freundschaftsarbeiten verrichten, wie Dietmar Wischmeyer amüsant beschreibt.

Auf diese Weise wurden in Deutschland schon Tausende Küchenschränke angedübelt und DSL Router installiert. Viele attraktive Frauen spielen sogar bewusst mit dieser Freundschaftszone und halten sich manchmal ganze Heerscharen von Männern, die ihnen treu bei Fuß stehen. Währenddessen steigen diese jedoch mit einer ganz anderen Kategorie von Mann ins Bett.

Falls du einer der Männer bist, die mit der Frau ihrer Träume nicht befreundet sondern zusammen sein wollen, unterstüzen dich natürlich gerne im Rahmen eines Coachings. Schicke uns dafür einfach eine Coaching Anfrage.

Viel Erfolg,
Horst und Alex

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 250 Durchschnitt: 3.6]

9 Gedanken zu „Sie will nur befreundet sein? 10 Tipps gegen die Freundschaftszone“

  1. Hi,

    ich habe gerade versucht die Zwei Youtube-Dateien der o. g. Webseite zu sehen. Leider ist das Audio der oberen Datei so zerschossen, dass ich absolut nicht verstehe. Bei dem Unteren Video ist es etwas besser aber nur etwas.
    Bitte um Reparatur und erneute Publikation der Beiden Videos.

    Alles Gute
    Windsor

    Antworten
  2. Hi ich habe eurer video mit grosser interesse verfolgt und würde das selbe thema auch mal für die frauen ansprechen, da es diesea thema häufiger auch heute bei den mannern gibt das nennt sich dann freundschaft plus ich selber stecke derzeit in so einem dilema wie ich es gerne nenne ich bin mit einem kerl in kontakt der mich nur als seine gute freundin bezeichnet am anfang fand ich es noch ok aber mittlerweile nervt es das er mich nicht als aktrative frau wahrnimmt obwohl ich sehr hubsch bin macht doch mal das thema auch fur die damen das wurde mich sehr interessieren weil es viele frauen da draußen gibt die sich mit dem thema auseibander setzen wollen und der Freundschaft zone wieder entkommen wollen

    Danke im vorraus

    Antworten
    • Also ich wäre mir für so eine Konstellation „Freundschaft“ plus einfach zu schade! Wenn der Mann Dich nicht als attraktive Frau sieht, dann wird sich das nie ändern und da kannst du Dich auf den Kopf stellen. Deshalb lieber gleich Schluss machen mit solchen Kandidaten, denn sie sind es einfach nicht wert! Du bist viel mehr wert und hättest einen Mann verdient, der Dich attraktiv findet und Dich auf Händen trägt.

      Antworten
  3. Also, muss sagen, dass ihr das richtig gut darstellt. Der Punkt, der mE zu wenig rauskam, ist einfach, dass man selbst bestimmt im Endeffekt, ob man und wann man in der Freundschaftszone bleiben will oder nicht. Denn wir sind die Schöpfer unserer Wirklichkeit. Sex ist wirklich nicht alles, und schlechter Sex zerstört sicher eine vielleicht an sich wundervolle Freundschaft. Also gut abwägen und überlegen, ob man alles fuer eine sexuell vielleicht ernüchternde Wahrheit riskieren soll.

    Ansonsten mutig zur Tat ! Denn nichts ist schlimmer, als ein Will und kann nicht-Zustand über längere Zeit. Frisst Energie und zermürbt einen innerlich.

    Antworten
    • Hi Christoph Johannes Lahmer,
      du hast vollkommen Recht damit, dass man selber bestimmt, ob man in der Freundschaftszone bleibt oder eben nicht.
      Natürlich sollte man sich immer die Frage stellen, ob es einem Wert ist, eine tolle Freundschaft vielleicht aufs Spiel zu setzen.
      Wenn jemand allerdings wirklich für sich sagen kann, dass Freundschaft ihm nicht ausreicht, dann sollte er den Schritt wagen.

      Antworten
  4. Nächste Woche werde ich 52 Jahre alt. Ich versuche hier jetzt nur die Highlights aus den letzten 30 Jahren aufzuzählen. Als ich 21 war, war ich in Anita sehr verliebt. Wie Flirten geht, wusste ich nicht, und ich fühlte mich auch schon in den Jahren zuvor deswegen sehr elend. Also schrieb ich ihr einen Liebesbrief. Zuerst reagierte sie abweisend. Dann kann sie auf die Idee, wir sollten zusammen in Urlaub fahren. Klasse Idee, nur ich war pleite. Sie lud mich ein und bezahlte alle Reisekosten. Wir hatten zwar ein gemeinsames Hotelzimmer und schliefen in einem Doppelbett, aber auf alle körperlichen Annährungsversuche reagierte sie nur heftig abweisend. Nach dem Urlaub waren wir noch einmal in einem Restaurant verabredet. Als kam und mich sah, ist sie einfach ausgerastet und beschimpfte mich. Sie ging dann ohne etwas zu bestellen, während ich vor allen Leuten heulend dasaß. Ich verstand einfach nichts. Heute denke ich, es war mein Grundgefühl von Ohnmacht und Hilflosigkeit, was sie so wütend machte. Danach gab es keinen Kontakt mehr zwischen uns.
    Ein Jahrzehnt später lernte ich Julia kennen. Sie war eine außergewöhnlich schöne Frau und genauso außergewöhnlich sympathisch. Wir wurden enge Freunde. Aber auch hier war es so wie immer. Sie hatte viel Vertrauen zu mir, aber es gab von ihrer Seite aus keinerlei sexuelle Anziehung, während ich verrückt nach ihr war. Manchmal las sie mir aus ihrem Tagebuch die intimsten Dinge vor. Oft sagte sie mir, dass sie deswegen ein schlechtes Gewissen hat, aber Sex mit mir kam für sie nicht in Frage. Von den Frauen, die ich zuvor kennengelernt hatte, hatte ich meistens irreführende Ratschläge bekommen. Dass Julia mich da besser informierte, begriff ich schon. Sie sagte mir, Frauen würden auf Männer stehen, die Frauenhelden sind. Aber was sollte ich machen, ich befand mich also in einem Teufelskreis. Weil ich kein Frauenheld bin, klappt also nichts bei mir und umgekehrt.
    Schließlich mit 34 Jahren war ich restlos resigniert. Ich war schon ein stückweit unglücklich darüber. Aber ich habe mich einfach mit dem abgefunden, was ich ohnehin nicht ändern kann. Und das brachte mir erstaunlich viel Erleichterung. Mit 45 Jahren legte ich mir Internet zu und versuchte es mit Online Dating. Da ich auch hier reichlich erfolglos war, entdeckte irgendwann die Pickup Szene. Aber das ist ein anderes Thema.
    Als ich 47 Jahre war, lernte ich Elke im Internet kennen und ich blieb 2 Jahrelang mit ihr in der Freundschaftszone. Kurioser Zufall, sie war auch mal mit Julia befreundet, aber lange bevor ich Julia kennengelernt hatte. Es muss sie wohl beeindruckt haben, dass ich ausgerechnet mit dieser extrem attraktiven Frau so eng befreundet war. Aber auch hier galt, wenn wir auf ihrem Bett lagen, um Videos zu sehen, dann musste es zwischen uns immer einen Mindestabstand geben.
    Vor 3 Jahren kurz vor Weihnachten rief sie mich an. Sie hätte gerade ihre neue Beziehung nach 3 Wochen beendet und ob wir nicht zusammen Heiligabend feiern könnten. Ich sagte zu. Und an diesem Abend gab es nur ein Thema, der Typ wäre aggressiv, ein Alkoholiker und Arschloch. Es hing mir schon zu den Ohren raus. Nachts im Bett fing sie dann auch noch an zu erzählen, dass sie irre guten Sex mit ihm hatte. Natürlich würde sie nie Sex mit mir haben wollen, aber es würde sie auch nicht stören, wenn ich mir jetzt einen runterholen würde. Ich kochte innerlich vor Wut. Ein paar Wochen später verlangte sie meine Kontoauszüge einzusehen. Sie war der Meinung ich könnte weniger Geld ausgeben, müsste dann weniger arbeiten und hätte so mehr Zeit für sie. Daraufhin habe ich diese Freundschaft einfach beendet.
    Jetzt habe ich mich etliche Jahre mit dem Thema Verführung beschäftigt. Gleichzeitig habe ich mehrere Therapien durchlaufen, weil mich dieses Thema emotional völlig aus der Bahn geworfen hat. So langsam kann ich wohl als Bilanz sagen, es wird nie etwas in meinem Leben ändern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren