Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Positive Energie ausstrahlen und das Leben um 180 Grad drehen

Bist du schon einmal einem Menschen begegnet, der enorm viel positive Energie ausgestrahlt hat?

Es gibt Begegnungen mit anderen Menschen, die uns nachhaltig verändern. Etwa dann, wenn unser Gegenüber eine enorm spannende Persönlichkeit hatte. Ein Mensch, der Charisma besitzt und positive Energie ausstrahlt. Betritt ein solcher Mensch den Raum, verändert sich direkt die gesamte Stimmung.

Ich möchte dir hierzu gerne eine kleine Geschichte aus meinem Leben erzählen. Ein Erlebnis, welches sich vor drei Jahren ereignete. Ich befand mich auf einer Party. Obwohl ich keine große Lust hatte, hatte ich mich aufgerafft, umgezogen und bin dort hin gestiefelt. Der Abend war mehr als lahm. Meine schrecklichsten Befürchtungen wurden weit übertroffen. Die andere Gäste hatten nichts spannendes zu erzählen. Jeder stocherte gelangweilt mit seinem Strohalm in dem selbst gemachten Caipirinha.

Ich blickte auf die Uhr und sah, dass erst zwei Stunden vergangen waren. Mit tat das Geburtstagskind leid. Ich hatte mir gerade gedanklich eine gute Begründung überlegt, mit der ich mich hätte zeitnah vom Acker machen können, als es geschah:

Es klingelte und ein guter Freund des Geburtstagskindes betrat die Wohnung. Er strahlte etwas aus, was ich noch nie an einem Menschen erlebt habe. Er war ruhig, sprach langsam und doch, er wirkte so männlich und stark, dass er sofort alle in seinen Bann zog. Von da an nahm der Abend an Fahrt auf. Ich quatschte mit ihm über mehrere Stunden. Markus hieß er. Und an diesem Abend begann eine tiefe Freundschaft.

Bis heute bin ich mit Markus befreundet. Und jedes Mal, wenn wir uns getroffen haben merke ich, dass er Ruhe, Besonnenheit und gleichzeitig Dominanz und innere Stärke ausstrahlt. Er strotzt nur so von positiver Energie.

Seitdem ich ihn kenne ist mir klar geworden, wie stark sich unsere innere, positive Energie auf unser eigenes Leben als auch auf unser Umfeld auswirkt. Und genau daher möchte ich jetzt meine Erkenntnisse mit dir teilen.

Die Eigenschaften positiver Energie

Ob wir positiv eingestellt sind und positive Energie unser steter Begleiter ist, ist unsere eigene Entscheidung.

Vielleicht kennst auch du die Situation, dass an manchen Tagen einfach alles schiefläuft. Morgens haben wir verschlafen, auf der Arbeit klappt rein gar nichts und auf dem Heimweg haben wir vor lauter Stress nicht mitbekommen, dass der Kerl vor uns sein Auto abgewürgt hat und wir sind ihm hinten drauf gefahren. Klasse. Was für ein Tag.

Dass wir jetzt nicht mit der besten Laune nach Hause kommen, ist klar. Allerdings, und hier zeichnet sich der maßgebliche Unterschied ab, haben wir jetzt die Wahl, entweder das Negative hinter uns zu lassen und uns zumindest auf einen entspannten Abend zu freuen, oder wir entscheiden uns dafür, aktiv weiterhin zu schmollen. Nicht selten kommt uns dann auch ein Satz über die Lippen à la „lass mich in Ruhe, ich will jetzt schlecht gelaunt sein.“

Je stärker du Negatives thematisierst, desto mehr schwindet deine positive Energie

Jeder Mensch hat Schwierigkeiten in seinem Leben, mit denen er zu kämpfen hat und über die er gerne reden möchte. Allerdings, und hierin liegt der Knackpunkt, legen wir bei jedem Gespräch den Fokus auf alles Negative, ziehen wir uns damit selbst herunter und berauben uns um unsere positive Energie.

Unser Gehirn ist nicht in der Lage zu unterscheiden, ob wir die negative Situation gerade „nur“ erzählen und somit gedanklich erneut erleben, oder ob wir uns tatsächlich wieder in dieser Situation befinden. Die Folge? Schlechte Laune, depressive Verstimmung, Bedrückung. Nicht gerade das, wie wir uns gerne fühlen wollen.

Wie denkst du über deine Vergangenheit?

Es gibt Momente im Leben, an die denken wir ungerne zurück. Schmerzhafte Momente wie die überraschende Trennung. Peinliche Momente wie der Vortrag vor großem Publikum, den wir vergeigt haben. Noch peinlichere Geständnisse, die wir im Rausche des Alkohols ausgesprochen haben. Unangenehme Momente, in denen wir Dinge getan haben, die wir bis heute bereuen und für die wir uns nie entschuldigen konnten.

Derartige Erfahrungen lassen sich nicht aus unserem Leben auslöschen. Das wäre auch gar nicht der Sinn. Die Summe all unserer Erfahrungen hat uns du der Persönlichkeit heranwachsen lassen, die wir jetzt sind.

Anstelle zu versuchen derartige Erinnerungen zu verdrängen, sollten wir besser aus begangenen Fehlern lernen.

Mehr positive Energie durch inneren Frieden

Würdest du von dir behaupten, dass du mit dir selbst im Reinen bist? Bist du zufrieden mit dem Leben, das du führst? Oder hast du stets das Gefühl, dass du dringend etwas verändern musst? Bist du sehr gestresst, weil du in der Woche Minimum fünfzig Stunden arbeitest? Weil du dir nicht erlaubst, am Wochenende deine Zeit für Tätigkeiten zu nutzen, die dich erfüllen? Oder bist du unglücklich, weil dir dein Spiegelbild nicht gefällt? Hat vielleicht deine letzte Trennung derart viele Scherben hinterlassen, dass das Ganze immer noch nicht ins Lot gekommen ist?

Wer keinen inneren Frieden lebt, der kann auch keine positive Energie ausstrahlen. Dies ist schlicht deshalb nicht möglich, weil wir gar keine positive Energie innewohnen haben.

Möglicherweise fällt es dir auch deshalb schwer dich selbst zu lieben, weil dein innerer Kritiker sehr stark ausgeprägt ist und du ihn viel zu häufig zu Wort kommen lässt. Wie du deinen inneren Kritiker endlich zum Schweigen bringst und ihn um seine Macht beraubst, das erfährst du hier.

Die meisten Dinge, über die wir uns aufregen, sind es nicht wert

Ja, es gibt Themen, die uns erzürnen. Themen, die wirklich wichtig sind. Themen, über die geredet werden muss, damit sich etwas ändert. Themen wie Gleichberechtigung, Rassismus oder der heutige Fleischkonsum. Völlig zurecht dürfen wir uns an dieser Stelle aufregen und unsere Stimme erheben.

Aber lohnt es sich tatsächlich einen riesigen Terz an der Supermarktkasse zu machen, weil Oma Gerlinde vor uns ihre Lesebrille zu Hause liegen gelassen hat und seit satten fünf Minuten versucht, mit ihrem Rotgeld passend zu bezahlen? Natürlich könnten wir diese fünf Minuten schöner verbringen. Aber sich in so etwas hineinsteigern und sich den Abend versauen lassen? Muss das sein?

Natürlich können wir noch zwei Wochen später von dem Tag berichten, als die Bahn über zwei Stunden verspätet gewesen ist und wir unheimlich viel Zeit totschlagen mussten. Aber ist das nicht verschwendete Energie?

Lohnt es sich tatsächlich, sich immer wieder über den Fahrradfahrer aufzuregen, der uns erst die Vorfahrt genommen und dann auch noch den Vogel gezeigt hat?

Wir Menschen tendieren dazu, gerne in eine Art Dauer-Meckerei zu verfallen. Meckern verbindet. Geteiltes Leid ist halbes Leid. Und Meckern ist ja schließlich auch eine herrliche Sache beim Smalltalk. Gemeinsam über den Stau, die Bahn oder die Politik zu schimpfen, ja, das verbindet und wir spüren direkt eine tiefe Verbundenheit mit unserem Gegenüber.

Aber möchtest du wirklich derjenige sein, der sich bei jedem Gespräch immer nur beschwert? Der seinen Fokus voll und ganz auf alles Negative richtet? Dauerhaft ziehst du mit einem solchen Verhalten dich selbst als auch deine Gesprächspartner herunter. Du willst positive Energie ausstrahlen? Dann bist du auf dem besten Weg, die dir größten Steine hierbei in den Weg zu legen, die du gerade finden kannst.

Sei glücklich mit dem, was du hast

Viele von uns wollen immer mehr. Mehr Geld. Mehr Erfolg im Beruf. Ein größeres Haus. Ein schnelleres Auto. Eine teurere Uhr. Eine hochwertigere Wohnungseinrichtung. Ein moderneres Bad. Einen größeren Fernseher. Immer mehr Konsumgüter, die wir augenscheinlich unbedingt benötigen, um glücklich zu sein.

Dabei vergessen wir, dass wir fast alles, was wir zum Glücklich sein benötigen, bereits haben. Wir sind gesund. Unsere Gesundheit wissen wir leider erst dann zu schätzen, wenn sie eingeschränkt wird und wir plötzlich mit körperliche Gebrechen zu tun haben. Wir haben einen Job, ein festes Einkommen und nette Kollegen. Es gibt keine Geldsorgen, die für Kopfzerbrechen sorgen. Wir haben ein gutes Verhältnis zu unserer Familie. Unsere Eltern haben es uns ermöglicht, studieren zu können und haben uns immer unseren Rücken gestärkt.

Doch gerade diese Dinge sind es, die wir oft nicht zu schätzen wissen. Sie sind zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Aus genau diesem Grund solltest du dir regelmäßig vor Augen führen, was du bereits alles erreicht hast und dass du genügend Gründe hast, zufrieden sein zu können.

Versuche nicht, andere zu verändern

Jeder von uns hat in seinem Leben mit Menschen zu tun, die Eigenheiten an sich haben, mit denen sie uns zur Weißglut bringen. Kontaktabbruch ist hierbei natürlich die beste Möglichkeit. Doch längst nicht immer ist das möglich. Die Kollegin werden wir nicht einfach los, unseren Chef ebenfalls nicht. Auch die Nachbarin wird nicht so schnell ausziehen. Auch unsere Eltern können wir nicht verändern.

Genau dies ist der springende Punkt. Es liegt nicht in unserer Macht, Menschen zu verändern. Sich über deren Eigenheiten zu ärgern, vielleicht sogar Erziehungsmaßnahmen einzuleiten, ist nichts als verschwendete Energie. Energie, die du dir sparen könntest.

Du bist ein sehr positiver Mensch und strahlst viel positive Energie aus? Das einzige, was dich derzeit bedrückt liegt darin, dass du keine Partnerin an deiner Seite hast? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie du in deinem Alltag attraktive Frauen kennenlernen kannst. Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Tipps für mehr positive Energie

Deshalb macht dich ein geringes Selbstwertgefühl unglücklich!

Moderne Männlichkeit: Wäre sein Selbstwertgefühl ohne Autos und andere Statussymbole am Boden?

Ich habe Sehnsucht nach Liebe – Wie wir endlich glücklich werden

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar