Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Sie hat dein Vertrauen missbraucht und seitdem siehst du in jedem nur noch das Schlechte?

Jeder Mensch sammelt im Laufe seines Lebens leider nicht ausschließlich positive, sondern auch negative Beziehungserfahrung. Dazu zählt auch der Vertrauensmissbrauch.

Dieser wiegt besonders schwer, da beinahe jedem Vertrauen in einer Beziehung besonders wichtig ist.


+ Kostenloser Crashkurs +

Der Vertrauensmissbrauch kann viele Gesichter haben. Von kleinen Tätigkeiten, die immer wieder verheimlicht werden über größere, nicht abgesprochene finanzielle Ausgaben bis zum Betrug kann der Missbrauch reichen.

Weshalb vertraut der Mensch überhaupt?

Warum lernen wir neue Menschen kennen und gehen von Beginn an davon aus, dass diese uns nichts Böses wollen? Der Soziologe Niklas Luhman begründet dies damit, dass der Mensch in einer sehr komplexen Welt lebt.

Ohne ein Grundvertrauen in die Menschen aus seiner Umwelt würden wir nicht einmal das Haus verlassen, um zum Supermarkt zu gehen. Zu groß wäre die Angst, dass ein jeder Mensch der uns auf der Straße begegnet, uns etwas Böse möchte und uns ausraubt, beleidigt oder sonstiges macht.


+ Unbedingt anschauen +

Weiter zum Crashkurs

Damit der Mensch überleben kann, ist es somit notwendig, dass er ein Grundmaß an Vertrauen an sein Umfeld mitbringt. Wir gehen somit in eine Vorleistung, da wir bei Personen, die wir noch nicht sehr gut kennen nicht wissen, ob diese uns ausnutzen werden.

Wie schnell und wie stark wir einer anderen Person vertrauen hängt von den Erfahrungen ab, die wir in unserem Leben gesammelt haben. Kleine Kinder vertrauen grundsätzlich jedem vollkommen. Dies ist solange der Fall, bis sie irgendwann enttäuscht werden. Je häufiger wir in der Kindheit Enttäuschungen erfahren und je weniger Zuspruch wir im Kindesalter erhalten, desto schwerer wird es uns später fallen, unserem Partner unser vollstes Vertrauen zu schenken.

Sie hat mein Vertrauen missbraucht

Gib dem Partner die Chance sich zu erklären

Vielleicht ist die Beziehung schon lange zum Erliegen gekommen, doch so richtig bewusst geworden ist dies uns erst wirklich, dass sie uns betrogen hat. Sie hat dadurch festgestellt, dass sie für andere Männer stärkeres Interesse hat als für uns und wir selbst haben gemerkt, dass wir schon lange nur noch aus Routine mit ihr sind.

In dieser Situation gibt es wahrscheinlich nicht viel zu besprechen, da die Trennung die einzig sinnvolle Konsequenz ist.

Anders gestaltet es sich, wenn wir eine eigentlich glückliche Partnerschaft führen, aber sie uns beispielsweise immer wieder Kleinigkeiten verheimlicht. Etwa, dass sie sich mit einem guten Kumpel getroffen hat.

Obwohl wir wissen, dass zwischen den beiden nichts gelaufen ist ist der Gedanke schmerzhaft, dass sie meint, uns die Verabredung verschweigen zu müssen. Das Schwiegen wiederum ist es, welches auf unserer Seite zu Eifersucht und Misstrauen führt, was sie wiederum dazu bringt, in Zukunft noch mehr Dinge zu verheimlichen. Ein Teufelskreis.

In dieser Situation ist es sinnvoll und ratsam, sich gemeinsam an einen Tisch zu setzen und ruhig miteinander darüber zu reden, weshalb wir uns verletzt fühlen. Gibt jedoch auch ihr die Zeit sich zu erklären, weshalb sie gedacht hat, dich in dem Glauben lassen zu müssen, dass sie länger auf der Arbeit sei oder sich mit einer Freundin getroffen habe.

Was stellt für euch einen Vertrauensmissbrauch dar?

Häufig stellen Pärchen erst dann fest, wenn es bereits zum ersten Streit gekommen ist, dass die Ansichten über Vertrauen vollkommen unterschiedlich sind.

Denn der Missbrauch beginnt für die wenigsten erst beim Seitensprung.

Wie steht es beispielsweise um das Lesen von Nachrichten, die auf dem Smartphone des Partners eingegangen sind? Hören wir auf einmal das Handy vibrieren packt und die Neugierde und wir blicken kurz auf das Display. Die Versuchung die Nachricht zu lesen ist groß.

Bei manchen Pärchen spielt dies absolut keine Rolle. Sie haben keine Geheimnisse voreinander und erklären, dass es ihnen völlig gleichgültig ist, wenn der Partner die Nachrichten liest. Andere Pärchen hingegen wünschen dies nicht. Dies ist nicht dem Umstand geschuldet, dass sie etwas zu verheimlichen haben. Stattdessen fühlen sie sich kontrolliert und ungerecht behandelt.

Cushioning Benching Umgang mit Ghosting er hat eine Neue fremdgehen verzeihen Beziehung beenden Paartherapie Seitensprung vergeben Kontakt nach Trennung Lügen in der Beziehung krankhafte Eifersucht Bindungsangst überwinden was hilft gegen Liebeskummer Beziehungskiller Ghosting Liebeskummer was tun gegen Liebeskummer Ex Freund vergessen wann Beziehung beenden Beziehung retten Neid geht er fremd belogen und betrogen Narzissmus meine Frau betrügt mich keine Gefühle mehr Neuanfang bitte sei ehrlich er liebt mich nicht mehr Trennung ja oder nein geringes Selbstbewusstsein Entfremdung Asexualität asexuell unglücklich sein unglücklicher Single

Wie steht ihr dazu, wenn einer von euch beiden aus dem Nähkästchen ausplaudert? Stellt es für dich ein Problem dar, wenn sie beispielsweise mit ihren Freundinnen darüber spricht, was ihr im Bett treibt? Oder ist es für dich in Ordnung, wenn die anderen über euer Sexleben Bescheid wissen?

Wie stehst du dazu, wenn dein Partner/ deine Partnerin bei sehr wichtigen Entscheidungen nicht auf dich zukommt, sondern zu den Eltern oder anderen Freunden geht? So beispielsweise, wenn sie über den Jobwechsel nachdenkt, über den Umzug in eine größere Wohnung oder den Hauskauf?

Natürlich wird in dieser Situation niemand belogen. Dennoch empfinden es viele als verletzend zu wissen, dass sie für den Partner nicht den Ansprechpartner darstellen.

Wir sehen, nicht immer wird das Vertrauen auf einer sexuellen Ebene missbraucht.

Doch nur sprechenden Menschen kann geholfen werden. Sobald wir feststellen, dass wir uns verletzt führen und unser Vertrauen als Folge einen Knacks erhalten hat, sollten wir auf die andere Person zugehen und dies ehrlich ansprechen.

Verzeihe dem anderen, damit du selbst damit abschließen kannst

Ist es zu einem besonders großen Vertrauensmissbrauch gekommen, etwa dem Seitensprung, werden wir gerade zu Beginn nicht in der Lage sein, dies verzeihen zu können. Stattdessen werden wir von einer riesigen Welle an unterschiedlichsten Gefühlen erfasst und zu Boden geworfen.

Dauerhaft ist es ratsam, dem anderen Menschen zu verzeihen. Das bedeutet nicht, dass der Seitensprung uns egal ist, dass wir nach der Trennung einen zweiten Versuch starten wollen oder, dass wir den Seitensprung gar legitimieren.

Nein. Zu verzeihen bedeutet, dass wir selbst mit dem Thema ein für allemal abschließen. Wir verabschieden uns damit von den Rachegefühlen und dem Hass, den wir innerlich so oft verspürt haben. Und erst dadurch gehen wir wieder mit einer positiven Einstellung durchs Leben, die uns über so lange Zeit gefehlt hat. Erst dann werden wir wieder Gefühlslagen wie Glück, inneren Frieden und Zufriedenheit verspüren.

Gehen alle Männer fremd und werde ich jemals wieder einem Mann vertrauen können wenn ich den Seitensprung verarbeitet habe

Kann ich das Vertrauen zum Partner wieder herstellen?

Der erste Schritt besteht darin, dass sich beide Partner eingestehen, dass es zu einem Vertrauensmissbrauch gekommen ist. Solange dieser geleugnet wird oder die beschuldigte Person sich rechtfertigt und die Schuld von sich weist, wird das Vertrauen nicht wieder hergestellt werden. Erst, wenn beide sich eingestehen, dass etwas in der Kommunikation schiefgelaufen ist und beide im gleichen Maße ihre Fehler einräumen, kann die Problematik aus der Welt geschafft werden.

Im nächsten Schritt gilt es, den Vertrauensmissbrauch zu analysieren. Warum fühlen wir uns in unserem Vertrauen missbraucht? Was hat uns an dem Verhalten des anderen gestört? Auch umgekehrt muss die Situation beleuchtet werden. Welche Beweggründe haben den Partner dazu veranlasst so zu handeln, wie er es getan hat?

Im nächsten Schritt gilt es, eine ähnliche Situation unbedingt zu vermeiden. Wiederholt sich stattdessen das Geschehnis, bekommt der Partner nur bestätigt, dass es sich ausschließlich um leere Versprechungen gehandelt hat und sich niemals etwas an der Beziehung verändern wird.

Wenn dein Vertrauen missbraucht wurde, dann projiziere dies nicht auf den neuen Partner

Der größte Fehler, der von Menschen immer wieder begangen wird besteht darin, dass sie das Verhalten des Expartners auf den Neuen unterbewusst projizieren. Wurden wir in der vergangenen Beziehung betrogen und haben mit diesem Vorfall nicht gänzlich abgeschlossen, werden wir auch in unserer neuen Beziehung immer wieder mit der Angst zu kämpfen haben, dass sich das Drama wiederholt.

Schreibt der andere nicht sofort zurück oder muss aufgrund eines Meetings länger auf der Arbeit bleiben, klingeln bei uns alle Alarmglocken und wir machen eine riesige Szene. Und das, obwohl der Partner sich absolut nichts hat zu Schulden kommen lassen.

Wir sehen: Wir dürfen keinesfalls negative Gefühle aus einer früheren Beziehung mit in die neue Partnerschaft nehmen. Sobald wir merken, dass wir aufgrund früherer Erfahrungen eifersüchtig werden, gilt es sich vor Augen zu halten, dass wir jetzt eine völlig andere Person an unserer Seite haben.

Dir fällt es allgemein sehr schwer Vertrauen zu fassen, zudem bist du auch sehr schüchtern? Dabei wünschst du dir nichts sehnsüchtiger, als endlich wieder eine Partnerin an deiner Seite zu haben? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag aktiv auf fremde Frauen zuzugehen, diese anzusprechen und mit ihnen zu flirten. Damit auch du endlich die Richtige findest und glücklich wirst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Vertrauen missbraucht? Hier findest du weitere Tipps:

Vom Partner betrogen – Wie wir wieder vertrauen können

Misstrauen – Wenn wir anderen einfach nicht vertrauen können

Wie geht es weiter nach dem Vertrauensbruch?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 3 Durchschnitt: 4.3]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert