Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Was tun, wenn uns bewusst wird, dass wir keine Gefühle mehr für den Partner haben?

Irgendwie vermissen wir etwas, doch wir können selbst nicht so genau benennen, was es ist. Etwas wehmütig blicken wir aus dem Fenster und betrachten die Regentropfen, die an der Scheibe heruntergleiten.

Ist es die ungemütliche Inneneinrichtung, die es uns seit Wochen so unerträglich macht, nach der Arbeit nach Hause zu kommen? Ist vielleicht die kaputte Heizung der Verursacher für unsere innere Kälte, die wir verspüren?


+ Sommeraktion +

Und wie kommt es, dass wir gedanklich immer noch an dem Flirt hängen, der doch bereits drei Wochen zurückliegt? Wir hören den Schlüssel im Schloss, unser Partner/ unsere Partnerin kommt nach Hause. Wir atmen tief ein und aus und verdrängen den Gedanken, der uns immer wieder heimlich beschleicht: Wir haben keine Gefühle mehr und sind schon lange unglücklich in der Beziehung.

Wie merke ich, dass ich keine Gefühle mehr habe?

Oft ist es sehr schwierig zu erkennen, ob wirklich unsere Gefühle erloschen sind, oder ob wir gerade einfach eine verdammt schwere Phase durchmachen, die unsere Liebe für den anderen/die andere ein wenig abflachen lässt.

Folgende Anzeichen sind Warnsignale, die dir zeigen, dass deine Gefühle nicht mehr ausreichend sind:

  • Du bist ganz froh, wenn du ihn/sie nicht siehst. Erklärt sie/er dir, dass er am Wochenende keine Zeit hat und Verwandte besuchen geht, genießt du es voll und ganz, deine Zeit anders verbringen zu können. Teilweise bist du sogar bereit, sorgfältig geplante Unternehmungen abzusagen, einfach weil du keine Lust hast, mit ihm/ihr wegzugehen.
  • Er oder sie nervt dich einfach nur noch. Eigentlich reicht schon die reine Anwesenheit, es reicht, dass er/sie überhaupt existiert, schon rollst du mit den Augen.
  • Du hast ihr/ihm nichts mehr zu sagen. Rein gar nichts mehr.
  • Denkst du an deine Zukunft, siehst du dich nicht mit ihm/ihr an deiner Seite.
  • Du merkst, dass du dich in deinem Alltag nach anderen Frauen/Männern umsiehst

keine Gefühle mehr typisch Mann einsam trotz Beziehung

Was tun, wenn wir keine Gefühle mehr haben? Sollen wir uns sofort trennen?

Gerade, wenn man sich schon seit mehreren Jahren in einer Beziehung mit dem Partner befindet, sollte nicht sofort über eine Trennung nachgedacht werden. Gut möglich, dass es sich zurzeit einfach um eine Phase handelt, in der wir uns schon seit längerem nicht mehr gegenseitig umeinander gekümmert haben und man sich als Paar einfach aus den Augen verloren hat.

Ein gemeinsames Wochenende irgendwo in einer anderen Stadt ist zwar ein wunderbarer Anfang, um endlich wieder Zeit füreinander zu haben, doch viel wichtiger ist es, dass der Alltag miteinander schön bleibt.

Wenn wir spüren, dass unsere Gefühle weniger werden und langsam abflachen, ist es dringend an der Zeit, dem entgegenzusteuern. Beispielweise, indem nicht mehr nur einer von beiden kocht, während der andere aufräumt und man anschließend schweigend vor dem Fernseher sind, sondern indem beide gemeinsam den Kochlöffel schwingen und sich danach bei einem Kartenspiel erzählen, wie ihr Tag gelaufen ist.

Indem wir uns wieder die Zeit nehmen, morgens unter der Woche miteinander zu frühstücken, auch wenn wir zu unterschiedlichen Zeiten das Haus verlassen. Indem wir den Partner einfach so mit einer netten Kleinigkeit überraschen, beispielsweise einen kleinen Zettel, den wir an den Spiegel hängen und auf dem steht, dass wir ihn lieben. Indem wir einfach mal dem Partner in die Augen blicken und ihm ehrlich mitteilen, was in uns vorgeht.

Bedenke auch, dass es vollkommen normal ist, dass das Kribbeln im Bauch mit den Jahren verschwindet.

Was, wenn ich trotz dieser Maßnahmen keine Gefühle mehr für ihn/sie habe?

Anders gestaltet es sich, wenn uns insgeheim bewusst ist, dass unsere Gefühle gänzlich erloschen sind. Wenn uns unser Partner einfach nicht mehr wichtig ist und wir, während wir ihn ansehen, das Gefühl haben, eine Menge zu verpassen und uns nach etwas anderem sehnen.

Der schwierigste Schritt besteht in dieser Situation meist darin, sich selbst einzugestehen, dass man nicht mehr glücklich ist. Denn natürlich ist in der gemeinsamen Zeit als Paar der Partner uns unheimlich ans Herz gewachsen und uns als Mensch sehr wichtig.

Viele Menschen verharren in ihrer Beziehung, aus Angst vor den einhergehenden Veränderungen, welche eintreten würden, wenn sie sich trennen würden. Eine neue Wohnung, ein sich veränderndes soziales Umfeld, finanzielle Einschränkungen, vielleicht sogar der Wechsel des Wohnortes. Doch was nützt es, an einer Beziehung festzuhalten, aus Angst vor Veränderung?

keine Gefühle mehr Neuanfang bitte sei ehrlich er liebt mich nicht mehr Trennung ja oder nein geringes Selbstbewusstsein Entfremdung Asexualität asexuell unglücklich sein unglücklicher Single

Kann ich mich trennen, ohne die Gefühle des anderen zu verletzen?

Nein. Punkt, aus. Bei einer Trennung werden immer Gefühle verletzt, egal wie diese von statten geht. Das einzige, womit wir unserem Partner die Situation erleichtern besteht darin, dass wir ehrlich zu ihm sind, ihm keine Lügen auftischen und nicht gegen Ende auch noch betrügen.

Doch selbst, wenn wir ihm reinen Wein einschenken und ihm ehrlich erklären „Meine Gefühle reichen einfach nicht mehr für die Beziehung“, verletzt wird er/sie dennoch sein.

Bitte verzichte auch darauf, eine Freundschaft vorzuschlagen, auch dann, wenn er/sie dir wirklich ans Herz gewachsen ist. Denn der Vorschlag, miteinander befreundet zu bleiben, dient rein dir selbst, um dein schlechtes Gewissen zu beruhigen. Doch deinem/ deiner Ex machst du damit keinen Gefallen, da du es auf diese Weise dem anderen unnötig erschwerst, von dir loszukommen.

Ich habe Angst, dass ich die Trennung bereue!

Angst, die Trennung zu bereuen haben meist diejenigen, die Angst vor den Konsequenzen der Trennung haben. In den seltensten Fällen haben diese Menschen wirkliche Angst davor, dass sie ihren Ex eines Tages vermissen werden. Stattdessen sind es meist Ängste existenzieller Art. Was, wenn wir uns alleine keine Wohnung leisten können?

Zudem neigen viele Paare dazu, ihre Freunde während der Partnerschaft zu vernachlässigen. Dann gesellt sich auch noch die Angst hinzu, auf einmal alleine dazustehen, ohne Partner/ Partnerin, aber auch ohne Freunde. Völlig isoliert.

Denke aber auch daran: Wirklich gute Freunde werden es uns nicht übel nehmen, dass wir uns haben kaum noch blicken lassen. Im Gegenteil, sie werden uns mit offenen Armen empfangen. Vielleicht stehen wir alleine finanziell schlechter da als vorher, aber Geld kann schließlich nicht der ausschlaggebende Grund dafür sein, bis ans Lebensende an einer Beziehung festzuhalten, mit der man nicht glücklich ist.

Du bist seit deiner letzten Trennung Single und das, obwohl die Trennung schon mehrere Jahre zurückliegt? Dabei wünschst du dir nichts sehnsüchtiger, als endlich wieder jemanden zu finden, der zu dir passt und mit dem du wirklich glücklich bist?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching. Unsere Liebesprofis zeigen dir, wie du ganz leicht Frauen oder Männer kennenlernen kannst und du wieder in eine Beziehung kommst. Denn auch für dich gibt es den passenden Deckel. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Keine Gefühle mehr? Hier findest du weitere Beiträge zu dieser Thematik:

Den Trennungsschmerz verarbeiten

Neue Beziehung nach Trennung – Wenn direkt ein neuer Partner her muss

Wie die Beziehungspause regeln? Was in der Trennung auf Zeit beachtet werden muss

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 36 Durchschnitt: 3.8]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.