Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Fernbeziehung Tipps

Viele Paare führen eine Fernbeziehung, da sie hunderte Kilometer trennen. Trotz der Liebe auf Distanz und der Gesamtsituation kann eine funktionierende Beziehung entstehen. Eine Fernbeziehung ist ganz klar keine einfache Angelegenheit und hält die ein oder andere Hürde für das Paar bereit. Was dich erwartet und wie du am besten mit deiner Fernbeziehung umgehen kannst, das erfährst du hier.

Fernbeziehung Tipps


+ Sommeraktion +

Die Kommunikation – Meldet euch beieinander

In einer Fernbeziehung ist es sehr wichtig, dass ihr euch beieinander meldet. Durch die große Entfernung lebt man meist sein eigenes Leben und vergisst mal schnell den anderen in seines einzubeziehen. Und das ist gar nicht mal so einfach ohne die richtige Kommunikation. So oder so spielt die richtige Kommunikation in einer Beziehung eine entscheidende Rolle. Denn stimmt mit dieser etwas nicht, hängt auch oftmals der Haussegen schief.

Wer eine Fernbeziehung führt muss sich auf die gegebenen Bedingungen einlassen. Das bedeutet: Nutze die Möglichkeiten, die dir zur Verfügung stehen. WhatsApp, Anrufe oder Skype. Alles nützliche Apps und Funktionen, die euch euren Beziehungsalltag retten werden.

Hierbei ist vor allem zu beachten, dass ihr euch regelmäßig beieinander meldet und euch somit gegenseitig an eurem Leben teilhaben lässt. Regelmäßig heißt allerdings nicht, dass ihr euch gegenseitig nervt und jede Sekunde eine Nachricht verschickt. Sondern es geht einzig und alleine darum dem anderen zu zeigen, dass man Interesse an seinem Leben hat und an ihn/sie denkt.

Berichtet euch von eurem Tag und haltet den anderen auf alle Fälle auf dem Laufenden. Denn wenn du dies nicht tust, wird sich dein Partner bzw. deine Partnerin sehr schnell ausgeschlossen fühlen. Bei uns geht manchmal alles drunter und drüber und wir vergessen ganz schnell in der Hektik des Alltags, was oder besser gesagt wer eigentlich wichtig ist. Setze hierbei deine Prioritäten richtig, um immer genug Zeit für die nötige Kommunikation in eurer Beziehung aufbringen zu können.

Vertraue deinem Partner

Vertrauen in einer Beziehung ist das A und O. In einer Fernbeziehung spielt sie natürlich eine mindestens genauso wichtige Rolle, wenn nicht sogar eine noch essentiellere. In Situationen, in denen ihr nicht beisammen seid und euer eigenes Ding macht, kann schnell mal die Eifersucht aufkommen. Es ist sehr wichtig, dass du deinem Partner vertraust und ihm/ihr auch das Gefühl gibst. Denn ansonsten kann es zu Streitereien kommen.

Es wird dich ansonsten kaputt machen, wenn du stets eifersüchtig bist. Und das mündet dann leider meistens in einer Trennung. Um dies zu vermeiden kannst du mit deinem Partner offen über deine Befürchtungen und Ängste reden. Und das nötige Vertrauen kannst du nach und nach immer weiter aufbauen.

Fernbeziehung Tipps – Besucht euch ausgeglichen

Um euch dann endlich sehen zu können, stehen euch  Zug- und Autofahrten oder sogar lange Flüge bevor. Diese sollten selbstverständlich ausgeglichen aufgeteilt werden. Denn wenn dies nicht geschieht, wird sich einer von euch beiden wohl oder übel benachteiligt fühlen. Und das Ganze ist ja auch nur gerecht, wenn jeder mal die Strapazen der langen Distanz auf sich nimmt, um seinen Liebsten oder seine Liebste in die Arme schließen zu können.

Erkennt die Vorteile eurer Fernbeziehung

Eine Fernbeziehung scheint auf den ersten Blick zunächst kompliziert und ohne jegliche Vorteile. Doch das muss nicht sein! Denn wenn man eine solche durchlebt, fallen einem die ein oder anderen vorteilhaften Aspekte ein. Beispielsweise die Zeit, die ihr nach dem langen Warten dann endlich habt, werdet ihr umso mehr zu schätzen wissen.

Denn in der leider zu kurzen Zeit, die ihr letztlich miteinander habt, werdet ihr euch zunächst unendlich viel zu berichten haben. Alleine schon die Körpernähe und das Annähern nehmen sehr viel Zeit in Anspruch. Die Zeit wird sehr schnell umgehen, aber sehr intensiv aufgenommen werden.

Außerdem werdet ihr euch nicht so schnell gegenseitig langweilen. In Beziehungen, in denen sich die Paare sehr oft sehen, besteht die Gefahr sich schneller anzuöden. Vor allem bleibt immer die Aufregung beim lang ersehnten Wiedersehen. Die Schmetterlinge im Bauch werden sich somit nicht so schnell verabschieden.

Auch Probleme des Alltags erlebt ihr nicht gemeinsam, sondern nur getrennt. Die unschönen und unspaßigen Dinge des Alltags fordern häufig Streitereien heraus. Das ist bei der Fernbeziehung nicht möglich. Und zudem kannst du eure Fernbeziehung als eine Art Herausforderung bzw. Probe ansehen. Wenn ihr diese erfolgreich überstanden habt, kann euch so gut wie nichts mehr aufhalten. Ziehe also die positiven Aspekte aus dieser Art von Beziehung heraus, um daran zu wachsen.

Fernbeziehung Tipps

Schickt euch kleine Überraschungen zu

Um dem Partner zu zeigen, dass man an diese eine ganz besondere Person denkt, kann man ihm oder ihr kleine Überraschungen zusenden. Ganz old school, per Post. Postkarten oder kleine Überraschungen, die einen Insider beinhalten, zaubern deinem Liebsten bzw. deiner Liebsten bestimmt ein Lächeln aufs Gesicht. Vor allem dann, wenn man gar nicht damit gerechnet hat.

Wichtige Fernbeziehung Tipps – Klärt eure Probleme sofort

Hier wären wir wieder bei dem Thema der Kommunikation innerhalb einer Fernbeziehung. Vor allem Probleme sollten sofort kommuniziert werden. Man sagt, es sei nicht gut nach einem Streit ins Bett zu gehen. Man schläft mit den Problemen und Konflikten im Kopf ein. Die Gedanken kreisen und die Negativität lässt uns nicht mehr los. Auch beim Aufwachen kreisen unsere Gedanken um nichts anders mehr, als um den Streit. Deshalb solltet ihr direkt nach einem Streit das Ganze klären.

Klar, habt ihr beide Zeit zu schmollen und den anderen vielleicht sogar spüren zu lassen, dass man wirklich sauer ist. Doch oftmals streiten wir über belanglose Dinge, die es nicht wert sind, diese detaillierter zu thematisieren. Wenn ihr streitet, denke doch mal darüber nach, ob der Streit wirklich nötig ist.

Hast du ein Problem mit deinem Partner oder es läuft etwas nicht so, wie du es dir vorstellst? Du bist unzufrieden und dich nervt einfach nur noch alles? Sprich deinen Partner unbedingt darauf an. Auch wenn wir es uns manchmal wünschen oder erhoffen… er/sie kann unsere Gedanken keineswegs lesen. Sondern nur erahnen.

Und Streitereien zu lösen ist gar nicht so schwierig, wie wir es uns häufig ausmalen. Es ist uns nur unangenehm. Und das zurecht! Die Alternative ist jedoch den Ärger und Frust in sich hinein zu fressen. Und das kann jede Beziehung zerstören. Um dies zu vermeiden musst du ehrlich sein und dir eure Probleme selbst eingestehen, um die Sorgen deinem Partner anzuvertrauen.

Sprich offen und ehrlich zu ihm/ihr. Denn nur so können Konflikte wirklich gelöst werden. Und spiel kein Spiel, indem du den anderen, bei seinem oder ihrem Versuch dich anzurufen, wegdrückst oder behauptest, es wäre „nichts“.

Gemeinsame Lebensziele planen

Zu jeder funktionierenden Beziehung gehört die Planung der gemeinsamen Lebensziele. Dies ist enorm wichtig, um gemeinsame Werte und Ziele im Leben zu manifestieren und gemeinsame Wege einschlagen zu können. Somit habt ihr Dinge, die euch miteinander verbinden.

Und vor allem ist es von großer Bedeutung eure nächsten Schritte gemeinsam gehen zu wollen und diese auch so zu planen. Eine Fernbeziehung ist meist nicht für die Ewigkeit. Danach gibt es nämlich hoffentlich eine Zeit, in der ihr dann zusammenleben könnt und weitere Schritte macht. Dies sollte natürlich in eurem gemeinsamen Interesse liegen, um die Fernbeziehung am Laufen zu halten.

Die gemeinsamen Lebensziele müssen nicht in naher Zukunft bevorstehen, jedoch sollten sie definitiv ein Thema für euch beide sein. Wenn eure Beziehung also eine Zukunft haben soll, muss sie auch in euren Plänen eine solche haben!

Zeitmanagement

Die richtige Kommunikation und die Besuche erfordern Zeitmanagement. Das richtige Zeitmanagement ist ein sehr wichtiger Bestandteil und eine Voraussetzung, damit die Liebe auf Distanz funktioniert. Nur wenn ihr euch beide aufeinander abstimmt und miteinander kommuniziert, um euer Zeitmanagement auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, werden diese beiden Aspekte funktionieren.

Die einfachste Möglichkeit, um euer Zeitmanagement unter einen Hut zu bringen, sind beispielsweise digitale Kalender oder Programme, in denen ihr beide eure Termine eintragen und auch einsehen könnt. Somit könnt ihr einfacher planen.

Fazit von unseren wichtigen Fernbeziehung Tipps

Zusammenfassend lässt sich somit festhalten, dass ihr miteinander kommuniziert und dies auch sehr wichtig nehmen solltet. Meldet euch beieinander und besucht euch gegenseitig und ausgeglichen. Vertrauen spielt bei eurer Fernbeziehung eine enorme Rolle. Denn ohne Vertrauen kann die Beziehung nur sehr schwer halten.

Außerdem hat eine Fernbeziehung nicht nur Nachteile, sondern auch jede Menge Vorteile, die du dir immer wieder in dein Bewusstsein rufen solltest. Sei dankbar dafür, was ihr beide habt und mache aus eurer gemeinsamen Zeit das Beste. Kleine Überraschungen können euren Alttag versüßen und zudem die Spannung erhalten.

Die Konfliktlösung sollte schnellstmöglich geschehen, um schwerwiegendere Folgen zu verhindern. Gemeinsame Ziele im Leben sind für eine gemeinsame Zukunft eine positive Herausforderung und ein Muss. Denn nur so bekommt die Beziehung ihre Ernsthaftigkeit und beide Partner fühlen sich innerhalb dieser ernst genommen. Und auch das Zeitmanagement ist sehr wichtig, da dies eure Fernbeziehung regelt bzw. eine gute Stütze darstellt.

 

Deine letzte Fernbeziehung ist leider in die Brüche gegangen? Seitdem bist du Single und in dir tut sich das Gefühl auf, dass du nie wieder eine Frau finden wirst, die zu dir passt und mit der du eine Beziehung führen könntest? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag mehr Frauen kennenzulernen und endlich deine Traumfrau zu finden, die zu dir passt. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Fernbeziehung Tipps – Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Die wichtigsten Tipps für glückliche Fernbeziehungen

Liebe auf Distanz – So klappt’s mit der Fernbeziehung!

Telefon Sex in der Partnerschaft – Perfekt für die Fernbeziehung

Ein Gastbeitrag von Sabrina Otto über das Zusammenziehen nach einer Fernbeziehung

Verschiedene Beziehungsarten Teil 4: Die Fernbeziehung

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.