Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Flirten und Chatten – Das ist der Hauptgrund, weshalb Singles Dating Apps benutzen

Der Markt an Partnervermittlungen, Dating Apps und anderen Flirt-Seiten ist riesig. Kein Wunder. In einer immer schnelllebigeren Zeit, in der Menschen häufig ihren Wohnort für ihren Beruf oder ihr Studium wechseln, Auslandsaufenthalte für viele eine Selbstverständlichkeit sind und generell die Lust, sich fest zu binden, bei vielen erst immer später aufkommt.

In Zeiten wie diesen fällt es den Menschen daher auch zunehmend schwerer, sich dauerhaft auf jemanden einzulassen oder überhaupt erst eine Person kennenzulernen, mit der eine Beziehung infrage kommt.


Da überrascht es kaum, dass Flirten und Chatten über Dating Apps immer beliebter wird und es kaum ein Single-Smartphone gibt, auf dem Tinder nicht installiert ist.

Wer über das Smartphone Flirten und Chatten möchte, sollte wissen, wonach er auf der Suche ist

Viele Nutzer von Dating Apps haben vollkommen verschiedene Gründe und Intentionen, weshalb sie Dating Apps nutzen. Damit wir uns selbst und den Chatpartner vor einer Enttäuschung bewahren, sollten wir uns damit zunächst selbst mit der Frage auseinandersetzen, wonach wir eigentlich auf der Suche sind und was wir uns von der App versprechen. Dies hilft uns übrigens auch, die richtige App für unser Vorhaben zu finden.

Möchtest du einfach nur Flirten und Chatten, um dir die Zeit zu vertreiben? Viele Leute installieren sich Dating Apps, einfach weil sie ein paar langweilige Stunden am Abend gerne totschlagen möchten. Insbesondere, wenn sie in ihrer neuen Heimat noch nicht viele Freunde kennengelernt haben, kann es gut tun, anderweitig soziale Kontakte zu haben.


+ Unbedingt anschauen +

Weiter zum Crashkurs

Auch das Selbstwertgefühl profitiert davon, wen uns jemand Komplimente schreibt. In diesem Fall hegen wir jedoch gar nicht die Absicht, uns mit unserem Chatparter/ unserer Chatpartnerin zu treffen. Trifft dies auf uns zu, sollten wir so ehrlich sein und dies direkt im eigenen Profil zur Sprache bringen. Etwa, indem wir erklären, dass wir nur Chatpartner suchen, jedoch niemandem im echten Leben kennenlernen wollen.

Vielleicht willst du auch deine Chatpartnerinnen kennenlernen, jedoch nicht, weil du eine Beziehung suchst, sondern dir etwas Lockeres wünschst? Auch dies ist vollkommen in Ordnung, wenn du dies rechtzeitig zur Sprache bringst, so dass die andere Person weiß, woran sie bei dir ist.

Ähnlich gestaltet es sich, wenn du dir eigentlich eine Beziehung wünschst. So wissen die anderen Leute, die dich anschreiben oder dich matchen, dass sie bei dir keine One Night Stands bekommen, sondern du die Person kennenlernen möchtest mit der Intention, dich auf etwas Dauerhaftes einzulassen.

Vielleicht willst du auch gar nicht richtig flirten und chatten, sondern bist auf der Suche nach neuen Freunden? Ist dies bei dir der Fall, solltest du dahingehend deine App auf dem Smartphone auswählen. Denn über Tinder hat noch niemand Freunde gefunden.

Flirten und Chatten ist gut, doch willst du sie nicht auch in echt kennenlernen?

Für dich ist klar, dass du Online Dating, sprich Tinder, deswegen betreibst, weil du dich mit den Frauen treffen möchtest. Du willst sie kennenlernen, zudem spricht für dich auch nichts gegen Sex beim ersten Date. Und falls sich mehr daraus entwickelt, weil beide einander sympathisch sind, soll es dir recht sein.

Daher schreibst du viel mit den Frauen. Du schreibst und schreibst und schreibst. Und vergisst dabei, dass du sie ja eigentlich treffen möchtest. Dieses Problem teilst du mit vielen Männern. Viele Kerle glauben, dass sich erst eine gewisse Vertrauensbasis aufbauen muss, bevor sie sich mit ihm verabredet.

Doch je länger wir uns zieren sie konkret nach einem Date zu fragen, desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit, dass es dazu wirklich noch kommt.

Folgende Komplikationen tun sich auf, wenn ihr euch über Wochen schreibt, ohne euch zu verabreden:

1. Sie weist dich ab und erklärt, dass sie dich erst beim Schreiben kennenlernen will

Ihr habt bereits seit einer Woche intensiv geschrieben. Auf Nachfrage deinerseits erklärt sie, dass sie bisher mit Männern schlechte Erfahrungen gesammelt hat und sie daher erst noch mit dir schreiben will, um dich über das Handy kennenzulernen.

Bekommst du eine solche Nachricht von einer Frau, kannst du die gesamte Sache getrost abhaken. Sie wird sich nicht mit dir treffen. Sie betreibt Fishing for Compliments und genießt es, dass sie abends jemanden hat, der ihr die Zeit vertreibt. Doch wahres Interesse an dir hat sie nicht. Auch dann nicht, wenn ihr noch Wochen miteinander schreiben würdet.

2. Ihr wisst nicht, über was ihr miteinander reden wollt

Wer bereits sämtliche Infos über sich durch den Chat ausgetauscht hat, der steht sich beim ersten Treffen im realen Leben gegenüber und weiß gar nicht so recht, über was er sich unterhalten soll. Die Hobbys kennen wir bereits voneinander. Wir wissen, dass sie lieber Sushi als Pasta isst. Wir sind informiert, wo und als was sie arbeitet und wissen zudem ebenfalls, wie sich ihr Arbeitsalltag gestaltet. Viel zu fragen und erzählen haben wir nicht.

3. Ihr habt einen falschen Eindruck voneinander und seid enttäuscht

Klar wollen wir beim Chatten, dass die andere Person einen möglichst positiven Eindruck von uns gewinnt. Deswegen übertreiben wir es gerne auch ein wenig. Wir stellen Fotos von uns ein, auf denen wir vollkommen anders aussehen als im echten Leben. Wir zeigen uns von einer besonders humorvollen Art. Wir geben uns als redegewandt, kommunikativ, offen, tolerant und weltoffen. Wir stellen uns nicht als eine gänzlich andere Person dar, aber schon als ein wenig besser.

flirten und chatten

Flirten und Chatten – Wie du es vom Chat zum Date kommen lässt

Das Flirten und Chatten über unser Smartphone oder unseren Laptop bereitet uns deswegen so unfassbar viel Spaß, weil wir eine Wunschvorstellung von der anderen Person entwickeln. Die Person am andere Ende schreibt unfassbar lustig, ihr Profilbild sieht verheißungsvoll aus. Sofort lassen wir uns dazu hinreißen uns vorzustellen, wie wir gemeinsam im Schlafzimmer auf dem Bett tollen, wie wir uns bei tiefgründigen Gesprächen verlieren, wir wir romantisch miteinander kochen.

Bei einer solchen Vorstellung können wir beim ersten Treffen nur enttäuscht sein. Es ist klar, dass die andere Person diese Wunschvorstellung, die wir von ihr entwickelt haben, gar nicht erfüllen kann.

Zudem müssen wir immer auch bedenken, dass wir uns beim Chatten häufig völlig anders geben, als wir in Wirklichkeit sind. Klar, per Smartphone kecke und freche Nachrichten zu schreiben, ein wenig zu provozieren und zu necken, tiefgründige Fragen zu stellen, vielleicht sogar ein wenig Sexting zu betreiben, das fällt uns nicht schwer.

Doch stehen sich auf einmal zwei fremde Menschen von Angesicht zu Angesicht gegenüber, kommt die Schüchternheit auf einen Schlag gänzlich zurück. Plötzlich stehen wir angespannt da, wissen nicht so recht, was wir sagen sollen, können uns kaum gegenseitig in die Augen blicken und sind froh, als das Treffen vorbei ist. Wir sehen: Flirten und Chatten alleine reicht eben oft nicht bzw. führt nicht dazu, dass wir die andere Person und deren Charakter kennenlernen.

Worauf gilt es also beim ersten Date zu achten? Ganz klar, schraube deine eigenen Erwartungen herunter! Wer mit der Einstellung zu einem Date geht, dass er direkt seine Traumfrau antreffen wird, mit der er eine Familie gründen wird, der kann nur enttäuscht werden. Sieh das Treffen als das, was es ist: Ein lockeres Kennenlernen zweier Menschen, die gegenseitig abtasten, ob sie gut zueinander passen und sich mehr miteinander vorstellen können.

Falls du aktive Tipps für dein Liebesleben benötigst, weil es bei dir auch über Dating Apps nicht so recht klappen mag und du bereits seit Jahren Single bist, obwohl du dich sehnsüchtig nach einer Beziehung verzehrst, dann solltest du dich dringend bei uns nach einem Flirtcoaching erkundigen. Unsere Liebexperten zeigen dir, wie es dir gelingt, dass du aktiv auf fremde Frauen zugehen und sie ansprechen kannst. Damit du lernst, wie du gekonnt flirtest und sogar ihre Nummer bekommst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Flirten und Chatten – Hier findest du weitere Tipps

Strategie zum Flirten gesucht? 9 psychologische Strategien

Vermeide diese häufigen Fehler beim Chatten in Partnerbörsen

Verlegen beim Flirten? Jetzt ist Schluss mit Schüchternheit!

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 4]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert